Hilfsnavigation

Das Wappen
der Gemeinde Westerholz


zur Vergrößerung anklicken... (Größe 18 Kb)Die Gliederung des Wappenschildes der Gemeinde Westerholz mit Schrägteilung, Wellenschildfuß und blau-goldener Farbgebung nimmt diejenigen im Wappen des Kreises Schleswig-Flensburg auf. Damit soll die Zugehörigkeit zu diesem Kreis hervorgehoben werden, welches für die gesamte Landschaft Angeln zutrifft.
Für den zweiten Bestandteil des Ortsnamens steht „redend" das einzelne Eichenblatt im Wappen. Zugleich verweist das Blatt auf die Waldflächen in der durch Hügel gegliederten Landschaft, insbesondere im 1970 eingemeindeten Ortsteil Dollerupholz. Das Dorf hat bis in die Gegenwart seine agrarwirtschaftliche Prägung weitgehend behalten.
Das Wagenrad im Wappen versinnbildlicht sowohl die Landwirtschaft als auch die Mobilität der heutigen Pendler, welche in dem nahegelegenen Flensburg arbeiten.
Die Lage der Gemeinde an der Flensburger Förde spiegelt sich im Wellenschildfuß wider.
Neben der Kreiszugehörigkeit wird durch die dominierenden Farben Blau und Gold auf die Zugehörigkeit zum Landesteil Schleswig hingewiesen.

genehmigt: 25. Oktober 1993
Entwurf: Manfred Schneekloth, Wees

Zurück

zu den Seiten der Gemeinde Westerholz