Hilfsnavigation

Gemeindevertretung Langballig
02.11.2017

Hier geht es zur Niederschrift, bitte anklicken.

S i t z u n g  
der Gemeindevertretung Langballig
  
am Donnerstag, den 02. November 2017 um
18.30 Uhr  
im großen Sitzungssaal der Amtsverwaltung Langballig, Süderende 1

Tagesordnung:  

  1. Verpflichtung eines neuen Gemeindevertreters  
  2. Beschlussfassung über die im nicht öffentlichen Teil der Sitzung zu behandelnden Tagesordnungspunkte  
  3. Bekanntgabe der Niederschriften über die Sitzung vom 27.09.2017;  
    hier: Beschlussfassung über evtl. Einwendungen 
  4. Berichte der Ausschussvorsitzenden, der Delegierten und des Bürgermeisters  
  5. Einwohnerfragestunde 
  6. Richtlinie für die Vergabe von gemeindlichen Baugrundstücken im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 14 „Lücke“  
  7. Vertrag mit dem Wasserverband Nordangeln wegen Trinkwasserversorgung im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 14 „Lücke“ 
  8. Vergabe eines Straßennamens für das Baugebiet „Lücke“  
  9. 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8 „Osterlücke“ für das Teilgebiet „nördlich der Schwarzen Straße, westlich der Bäckerkoppel – Sondergebiet Verbrauchermarkt“;  
    hier: Entwurfs- und Auslegungsbeschluss   
  10. Neubau/Modernisierung der Seebrücke am Hafen Langballigau; 
    hier:
    Planungsauftrag  
  11. Hebesätze für die Grundsteuern ab 2018  
  12. Geschwindigkeitsbegrenzung im Hafenbereich (Antrag der SSW-Fraktion)  
  13. Bau- und Wegeangelegenheiten  
  14. Verschiedenes  
  15. Bau-, Vertrags- und Grundstücksangelegenheiten  
    - Auftragsvergabe Erschließungsarbeiten im Baugebiet „Lücke“
    - Festlegung von Grundstücksverkaufspreisen im Baugebiet „Lücke“

gez. Peter Dietrich Henningsen  
Bürgermeister

Der vorstehende Tagesordnungspunkt 15 wird nach Maßgabe der Beschlussfassung durch die Gemeindevertretung voraussichtlich nicht öffentlich beraten.

mit der Bitte um Teilnahme:  
Ingenieurgesellschaft Nord zu TOP 9 + 15

nachrichtlich: 
an alle bgl. Ausschussmitglieder, den Seniorenbeiratsvorsitzenden und den Gemeindearbeiter