Hilfsnavigation

Wappen Grundhof_4

                Die
Gemeinde Grundhof


 Zurück  Zur Startseite

Ortsstein Grundhof
Die Ortsteile Grundhof, Bönstrup und Lutzhöft bilden die heutige Gemeinde Grundhof. Es handelt sich bei den Ortsteilen um dörfliche Siedlungsstrukturen, die Ortsteile Bönstrup und Lutzhöft sind durch landwirtschaftliche Betriebe geprägt. Die alten typischen Dreiseithöfe von Angeln sind hier gut zu betrachten.

Verschiedene größere und kleinere Gewerbebetriebe sorgen für die Versorgung der Bevölkerung.
 
Blick über die Ortsmitte von Grundhof
Die Gemeinde Grundhof ist staatlich anerkannter Erholungsort und verfügt über eine große Angebotspalette von privaten und gewerblichen Zimmer- und Ferienwohnungsvermietungen.

Ein gut ausgebautes Rad- und Gehwegnetz erschließt die Landschaft. Für die Kinder sind in allen drei Ortsteilen gut ausgebaute Kinderspielplätze vorhanden.


St. Marienkirche GrundhofDie Gemeinde Grundhof ist Sitz der Kirchengemeinde Grundhof, mit Kirche, Pastorat und Gemeindehaus.
Die St. Marien-Kirche ist eine der größten Dorfkirchen in Angeln, ein spätromanisches Feldsteinbauwerk aus dem 12. Jahrhundert. Blitzeinschläge und Brände veränderten das Aussehen der Kirche über die Jahrhunderte. So erhielt sie Backsteinmauern und einen wesentlich verkürzten Turm. Vorher war der Turm 32 m höher als heute. Sehenswert ist der gepflegte Friedhof, der von einer hohen Feldsteinmauer umgeben wird. 1922 erhielt der Friedhof ein Ehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. 1955 wurden Bronzetafeln mit den Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges angebracht.
 
Dorfmuseum Bönstrup
In Bönstrup befindet sich das "Kleine Angeliter Dorfmuseum", das Einblick in das bäuerliche und handwerkliche Leben der letzten zwei Jahrhunderte ermöglicht. Im ehemaligen Pferdestall der Dreiseithofanlage von 1854 entstand 1974 - überwiegend aus hofeigenen Gegenständen - das kleine Museum. Zu seinen Besonderheiten gehören u.a. eine bedeutende Notgeldsammlung sowie der älteste Steinknacker Schleswig-Holsteins, der "starke August".
 
Gut LundsgaardAus dem 15. Jahrhundert stammt die Gutsanlage Gut "Lundsgaard", am Nordrand der Gemeinde Grundhof. Die Anlage befindet sich noch heute in Familienbesitz. Es beherbergt einen Saatzuchtbetrieb mit Weltruf.

Im Jahr 1986 wurde Grundhof 2. Bundessieger im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden", 1996 Landessieger beim Wettbewerb "Umweltfreundliche Gemeinde".


Zurück

Zum Seitenanfang